Oberrider Plus

ab CHF 3'990.00


Jetzt konfigurieren

Auch für Plus-Bereifung. Der Oberrider ist unser Geheimtipp für die harte Tour. Er überzeugt mit einem langen Federweg, der jeden Schlag locker wegsteckt und einem Fahrwerk für jedes Gelände. Auch bergauf weiss der Oberrider durch hervorragende Kletterfähigkeiten zu überzeugen.

Oberrider CT Plus XTR

Oberrider CT Plus SRAM AXS

Die ganze geballte Ladung Power.

Mit einem überarbeiteten Carbon-Rahmen rollt der Oberrider in die Saison 2017. Die Anti-Squat-Kinematik des Hinterbaus findet den goldenen Kompromiss aus feinem Ansprechverhalten und Effizienz beim Treten. Dank den FlipChip-Plättchen bietet der Rahmen wahlweise 150 oder satte 170 mm Federweg. Mit dem modularen Rahmenkonzept hast du freie Wahl bei der Pneugrösse. Bis zu einer Breite von 27,5x2.8" finden auch PLUS Reifen genug Platz. Zur aufgeräumten Optik des Oberrider tragen die im Rahmen verlaufenden Leitungen und Züge das ihre bei. Wenn das Gelände grob wird, ist der Oberrider in seinem Element.

Geometrie

  • Sitzrohrlänge
    410 mm
  • Oberrohrlänge
    565 mm
  • Steuerrohrlänge
    100 mm
  • Sitzwinkel effektiv
    75.3 °
  • Lenkwinkel
    67 °
  • Kettenstrebenlänge
    430 mm
  • Gabeleinbaulänge
    544 mm
  • Tretlagerhöhe
    14 mm
  • Stack
    596 mm
  • Reach
    408 mm
  • Emfpohlene Körpergösse
    bis 170 cm
  • Sitzrohrlänge
    450 mm
  • Oberrohrlänge
    598 mm
  • Steuerrohrlänge
    110 mm
  • Sitzwinkel effektiv
    74.9 °
  • Lenkwinkel
    67 °
  • Kettenstrebenlänge
    430 mm
  • Gabeleinbaulänge
    544 mm
  • Tretlagerhöhe
    14 mm
  • Stack
    606 mm
  • Reach
    435 mm
  • Emfpohlene Körpergösse
    168 – 185 cm
  • Sitzrohrlänge
    490 mm
  • Oberrohrlänge
    632 mm
  • Steuerrohrlänge
    120 mm
  • Sitzwinkel effektiv
    74.5 °
  • Lenkwinkel
    67 °
  • Kettenstrebenlänge
    430 mm
  • Gabeleinbaulänge
    544 mm
  • Tretlagerhöhe
    14 mm
  • Stack
    615 mm
  • Reach
    461 mm
  • Emfpohlene Körpergösse
    ab 180 cm
  • Sitzrohrlänge
    410 mm
  • Oberrohrlänge
    565 mm
  • Steuerrohrlänge
    100 mm
  • Sitzwinkel effektiv
    74.6 °
  • Lenkwinkel
    66.3 °
  • Kettenstrebenlänge
    430 mm
  • Gabeleinbaulänge
    559 mm
  • Tretlagerhöhe
    10 mm
  • Stack
    616 mm
  • Reach
    406 mm
  • Emfpohlene Körpergösse
    bis 170 cm
  • Sitzrohrlänge
    450 mm
  • Oberrohrlänge
    598 mm
  • Steuerrohrlänge
    110 mm
  • Sitzwinkel effektiv
    74.2 °
  • Lenkwinkel
    66.3 °
  • Kettenstrebenlänge
    430 mm
  • Gabeleinbaulänge
    559 mm
  • Tretlagerhöhe
    10 mm
  • Stack
    621 mm
  • Reach
    433 mm
  • Emfpohlene Körpergösse
    168 – 185 cm
  • Sitzrohrlänge
    490 mm
  • Oberrohrlänge
    632 mm
  • Steuerrohrlänge
    120 mm
  • Sitzwinkel effektiv
    73.8 °
  • Lenkwinkel
    66.3 °
  • Kettenstrebenlänge
    430 mm
  • Gabeleinbaulänge
    559 mm
  • Tretlagerhöhe
    10 mm
  • Stack
    634 mm
  • Reach
    459 mm
  • Emfpohlene Körpergösse
    ab 180 cm

News

Alle anzeigen
1. November 2019

Red Bull UCI Pump Track World Championships 2019

Bei vollem Haus fanden 3’500 Personen am Samstag den Weg in den Swiss Bike Park in Oberried b. Köniz. Auf dem neuen 300m langen Pumptrack wurden die ersten offiziellen Weltmeisterin und Weltmeister des Internationalen Radsportverbands gekürt.  Die 17-jährige BMX-Fahrerin Payton Ridenour setzte sich im Finale gegen die Schweizerin Nadine Aeberhard durch. Diese war aber alles andere als enttäuscht: „Es ist ein mega-gutes Gefühl vor der Homecrowd mit einem solchen Resultat abzuschliessen.“ meinte sie nach ihrem Erfolg. Die grosse Schweizer Favoritin Christa von Niederhäusern sicherte sich die Bronzemedaille. Zuvor scheiterte sie äusserst knapp im Halbfinale. Dies ist umso ärgerlicher, weil sie danach…

24. Oktober 2019

AKROS-Thömus wird zu AKROS-EXCELSIOR-Thömus

Seit 2014 ist das Akros-Thömus Team mit einer Continental Lizenz und dem Ziel unterwegs, die Entwicklung des Schweizer Radsport-Nachwuchses zu fördern. Für die kommende Saison wird das Team ergänzt: der Velo Club VC Excelsior Martigny und seine Partner (bisher IAM-Excelsior) unter der Leitung von Julien Monod und Alexandre Debons schliessen sich dem Team an, gemeinsam entsteht nun das Team Akros-Excelsior-Thömus. Das Team wird Botschafter der Rad-Weltmeisterschaften 2020 in Aigle-Martigny und witerhin einen Thömus Sliker Pro fahren.

14. Oktober 2019

Thömus bei Radio SRF

Am Samstag war der CEO von Thömus, Thomas Binggeli, beim Radio SRF für ein Interview. Das gesamte Interview gibt es hier zu hören.